Dialog

Der Dialog

Als ich vor etwa 25 Jahren begann, mich mit Anthroposophie zu beschäftigen reagierte meine Umgebung etwas angespannt. Als dann später noch die Werke Sri Aurobindos, Sivanandas und Sai Babas dazu kamen, dazu auch Schriften der Rosenkreuzer und anderer Wege, war ich endgültig zum Problemfall geworden. Anscheinend war es völlig klar, dass ich mich von der “normalen Welt” verabschiedet hatte, lebensuntauglich geworden war und mich völlig willenlos in die Hände obskurer Gruppierungen begeben hatte. Zu meinem großen Vergnügen konnten sich diese besorgten Personen aber nicht darauf einigen, in welche Ecke sie mich stellen konnten. War ich nun Anthroposoph, Yogi, Rosenkreuzer, Sai Baba Anhänger oder noch Seltsameres? Dass ich in meinem Beruf als Informatiker weiterhin erfolgreich war und auch die Kinder keine Seltsamkeiten aufwiesen machte die Sache sicherlich nicht einfacher.

Was war ich denn nun aber wirklich? Ganz einfach ein Mensch, der offen ist für Themen jenseits der Naturwissenschaft, der aber absoluten Wert darauf legt, frei und unbeeinflusst zu bleiben, nicht von irgendwelchen Gruppierungen einkassiert werden will, sich nicht auf eine Richtung festlegen lässt. Dazu der festen Überzeugung ist, dass alle Inhalte erst durch gründliches, eigenständiges Denken aufgenommen werden müssen. Und dadurch einen festen Boden erhält, das eigene Denken vertieft und stabilisiert und erweitert. In diesem Denken hat beides einen festen Platz, Naturwissenschaft und Spiritualität.

Darüber möchte ich mich austauschen, über Erfahrungen, die andere gemacht haben, die auch so denken. Über verschiedene Wege, Methoden, Anregungen, Ziele. Darüber, wie eine ernsthafte, fundierte Spiritualität aussehen kann, was sie auszeichnet, welche negativen Aspekte beachtet werden müssen. Einfach darüber wie Erkenntnis so erworben werden kann, dass sie zu größerer Freiheit, Selbständigkeit und Verantwortung führt.

Eine fundierte, verantwortungsvolle Spiritualität hat es verdient, offen, frei und sachlich erarbeitet, dargestellt und erörtert zu werden.

Bitte nutzen Sie dazu unser Forum, Danke.