Zum Corona – Virus

Gastbeitrag zum Corona Virus

Gedanken zum Corona – Thema
Ein neuer Corona - Virus erscheint auf der Welt
Er dringt über die Atemwege in die Lunge ein
Es kommt zur Entzündung mit Fieber und Husten
Der Husten ist trocken, unproduktiv, das Fremde kann nicht ausgestoßen werden
Die Entzündung breitet sich in den Lungenbläschen aus in denen der Gasaustausch stattfindet
Die Sauerstoffaufnahme und die CO2 Abgabe sind behindert
Es kommt zur Ateminsuffizienz zur Luftnot
Enge und Angst entsteht
Erstickung droht
Typische Wesensmerkmale des Virus :
Ein Virus ist selbst nicht lebensfähig
Als Schmarotzer bedient er ich der Lebenskraft anderer Lebewesen
Er hat keinen eigenen Stoffwechsel
Er schleicht sich unbemerkt in Organismen ein, um sich dort zu vermehren
Er macht sich im Gewebe breit und zerstört es
Eine fremde Macht übernimmt die Führung
Der Corona-Virus greift das Lungengewebe an und blockiert die gesunde Atmung
Fragen die sich daraus ergeben :
Warum hat die eigene Abwehr, das Immunsystem, den Feind nicht erkannt ?
Warum war die Grenze nicht ausreichend gesichert ?
War es fehlende Wachheit, Aufmerksamkeit, Unbekümmertheit ?
Waren die Sinne abgelenkt, anderweitig interessiert ?
Ist das Immunsystem inzwischen zu schwach ?
Warum zielt der derzeitige Angriff gerade auf das Atemsystem, dem Hauptkommunikations-
System der Menschen ?
Weshalb erfolgt die weltweite Ausbreitung in solch dramatischer Geschwindigkeit ?
Fazit
Wenn man von der Hypothese ausgeht, daß alle Ereignisse einen Sinn haben, kann man zu der
Vermutung kommen, daß diese Corona - Pandemie nicht aus heiterem Himmel auf die Welt kam,
sondern vielleicht eine Notwendigkeit oder Chance in sich birgt, daß die Menschen wieder zur
BeSinnung kommen.
Vielleicht soll der Er-reger nicht nur ein Auf-reger sein, sondern mehr ein An-reger , das
Wesentliche zu erkennen und sein Leben in Zukunft bewusster zu führen und zu gestalten !

No Comments

Post a Comment